Naturschutzqualifizierung für Landnutzer in Sachsen

Mit Beginn der aktuellen EU- Förderperiode startete 2015 die neue Maßnahme „Naturschutzqualifizierung für Landnutzer“ (Maßnahme C.1 der Richtlinie NE/2014). Die Naturschutzqualifizierung stellt eine Weiterentwicklung der "Naturschutzberatung für Landnutzer" (RL NE/2007) dar und wird aus Mitteln der EU (ELER) und des Freistaates Sachsen finanziert. Neu ist z.B. das Modul „Betriebsplan Natur“ als gesamtbetrieblicher Naturschutzansatz.

Auch in der aktuellen Naturschutzqualifizierung sind mehrere Landschaftspflegeverbände tätig und können sich dabei auf ihre langjährigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Landnutzern stützen.

Informationen zur aktuellen Maßnahme C.1 „Naturschutzqualifizierung für Landnutzer“ und den regional zuständigen Naturschutzqualifizierern finden Sie auf der Homepage des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft SMUL

Rückblick Naturschutzberatung 2008-2015

Eine Naturschutzberatung für Landnutzer und Flächeneigentümer wurde in Sachsen bereits seit 2008 im Rahmen der Richtlinie Natürliches Erbe NE/2007  aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume (ELER) und des Freistaates Sachsen gefördert.

Als Naturschutzberater waren 22 Mitarbeiter von Landschaftspflegeverbänden, Naturschutzstationen und Planungsbüros tätig. In 25 sogenannten „Beratungseinheiten“ (räumlich definierte Zielgebiete für die Beratung) wurden Landnutzer (je nach den regionalen naturschutzfachlichen Schwerpunkten) zu konkreten  Naturschutzzielen informiert, geeignete (Förder)Maßnahmen flächengenau vorgestellt und auf Wunsch auch die Umsetzung der Maßnahmen fachlich begleitet.

Der DVL war im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft von 2008 bis Mai 2015 als Koordinierungsstelle Naturschutzberatung im Rahmen eines Werkvertrages tätig. In dieser Funktion organsierte der DVL regelmäßige Veranstaltungen, in denen die Naturschutzberater zu ausgewählten Fachthemen qualifiziert wurden und sich über ihre Erfahrungen austauschen konnten. Zusammen mit den Naturschutzfachbehörden fanden auch zweimal jährlich Auswertungsveranstaltungen statt, in denen die Ergebnisse der Naturschutzberatung vorgestellt und aktuelle Themen der Förderpolitik und Beratungspraxis diskutiert wurden.

Im Mai 2015 endete der 2. Durchgang der Naturschutzberatung nach der Richtlinie NE/2007, und die neue Maßnahme „Naturschutzqualifizierung für Landnutzer“ ging an den Start. Ausgewählte Ergebnisse zur Naturschutzberatung in Sachsen 2008-2015 finden Sie hier:

C. Kretzschmar Vortrag Naturschutzberatung in Sachsen 2008-2015

Kontakt

Informationen zur Naturschutzberatung 2008-2015 in Sachsen erhalten Sie bei

Christina Kretzschmar

DVL-Landesverband Sachsen e. V.
Lange Straße 43
01796 Pirna

Tel. +49-(0)3501- 58 273 41
Fax +49-(0)3501-58 273 43
E-Mail: info(at)dvl-sachsen.de

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Landesbüro Sachsen
Lange Straße 43 · 01796 Pirna
Tel.: 03501/58 24 61 · Internet: sachsen.lpv.de